Montag, 1. Juni 2009

SC Ittigen 3 FC Laupen 10

3. Liga regional (FVBJ)
Sportplatz Hubelgut, Ittigen
Attendance: 80 (-)


Am Pfingstmontag scheint der (Fuss-)Ball in den meisten Regionen zu ruhen. Einzig in der Ostschweiz und im Grossraum Bern liessen sich einige Begegnungen ausmachen, wobei diejenige in Worblaufen – als Teil der Gemeinde Ittigen – im Nachhinein betrachtet äusserst denkwürdig war. Von Beginn weg war ein zögerliches Abwehrverhalten seitens der Gastgeber auszumachen, was Laupen in der Mitte der ersten Hälfte mit einem Doppelschlag bestrafte. Auf dem Sportplatz mit drei Stehstufen auf einer Längsseite spielte auch in der Folge nur eine Equipe: Die Gäste gingen schliesslich mit einer komfortablen 3:0-Führung in die Kabinen. Nicht auszumachen waren am heutigen Morgen (leider) die "Ultras Ittigen", die die jüngsten Auftritte ihrer Mannschaft durch pyromanischen Aktionen immer wieder mit zusätzlichen Glanzlichtern aufwerteten (Nachtrag: Die UI08 besuchen nur die Spiele der zweiten Mannschaft in der 5. Liga!).



Auch ohne fanatische Unterstützung von den Rängen verkürzte Ittigen nach dem Seitenwechsel zuerst auf 1:3 - und zehn Minuten später auf 3:4 (dazwischen waren auch die Gäste wieder erfolgreich), wobei vor allem der dritte Treffer der Gastgeber – ein Fernschuss in die weite Torecke – herausragend war. Laupen fand nach diesen kurzzeitigen Blackout allerdings wieder zurück ins Spiel und vermochte in der Mitte des zweiten Durchgangs durch einen fünften Treffer den Willen der Einheimischen endgültig zu brechen. Nach dem Motto "Jeder Schuss ein Treffer!" gelangen Laupen in der finalen Viertelstunde fünf (!) weitere Torerfolge, ohne auch nur die geringste Gegenwehr der abstiegsbedrohten Ittiger erkennen zu können, die den Feiertag mit einer schmerzhaften Heimniederlage im zweistelligen Bereich alles andere als feierlich begingen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

die Ultras Ittigen gehen nur an die Spiele der 2. Mannschaft (5.Liga)

gruss

groundhopping.ch hat gesagt…

achso, ok, danke für den hinweis!