Samstag, 6. Dezember 2014

FC Rot-Weiss Salem 3 SV Allensbach 0

Bezirksliga Bodensee
Schlossseestadion, Salem
Zuschauer: 100


Nach einer Fahrt durchs Linzgau wurde Salem - bekannt für seinen Affenberg und sein Schloss - zwanzig Minuten vor dem Anpfiff erreicht. Der örtliche Bezirksliga-Ground kann mit seinen sechs überdachten Stufen (mit Sitzbänken) als überdurchschnittlich bezeichnet werden. In der letzten Spielzeit erst in der 89. Minute der Relegation zur Landesliga gescheitert, musste sich Salem vor dem letzten Heimspiel dieses Jahres mit Rang fünf zufriedengeben. Umso stärker war der heutige Auftritt, der den Einheimischen schon in den Startminuten mehrere Grosschancen einbrachte.



Allein es fehlte an der nötigen Effizienz vor dem gegnerischen Gehäuse. Erst nach einer halben Stunde schien der Bann schliesslich gebrochen, als ein Kopfball ungehindert seinen Weg ins Netz fand. Dann kamen aber auch die abstiegsbedrohten Gäste aus Allensbach - zwischen Konstanz und Radolfzell gelegen - immer besser ins Spiel. Am Ende brachten sie sich mit einer dümmlichen Tätlichkeit an der Seitenlinie selbst um einen möglichen Punktgewinn, was die Hausherren in der Schlussphase durch zwei Abschlüsse von rechtsaussen noch zum deutlichen Heimsieg nutzten.

Kommentare:

Andrin hat gesagt…

War beim Spiel in Ravensburg und um ein Haar wäre man noch nach Salem gegangen. Schade!

groundhopping.ch hat gesagt…

Salü Andrin, wir werden uns bestimmt einmal über den Weg laufen - sehe mir deine Pläne via Facebook sowie deinen Blog immer mit Interesse an. Ich wünsche dir weiterhin frohes Hoppen und wenn du mal etwas geplant hast, wo du auch Mitfahrer suchst, darfst du dich gerne melden.